Singleleben

One Night Stands – stehen wir dazu?

20:57:00

Ich habe vor langer Zeit schon einmal über dieses Thema geschrieben und habe mir neulich mal wieder durchgelesen, was ich dort geschrieben habe. HIER nochmal zum nachlesen.

Es ist noch gar nicht lange her, als dieser Text verfasst wurde, aber meine Meinung diesbezüglich hat sich etwas geändert. Ich gebe Fehler zu. Ich bin gut darin, mich zu entschuldigen. Kann gut Kritik annehmen und verbessere mich gerne selbst. So möchte ich mich heute verbessern, Fehler zu geben und meine Meinung darlegen.

Nein, ich bin nicht überzeugt davon, dass One Night Stands gut sind und besser als eine Beziehung. Zu diesen Menschen werde ich wohl niemals gehören. Aber ich sehe sie nicht als verwerflich an. Habe ich damals auch nicht gesagt. Aber meine Aussage war:

,, Ein ONS kann niemals über den Durchschnitt hinausgehen, meiner Meinung nach, denn Sex mit Liebe ist immer um Längen besser und schöner!‘‘ 
Absoluter Stuss. Vielleicht habe ich das damals von mir gegeben, weil die One Night Stands einfach nur durchschnitt waren. Weil niemand der zwei über den Durchschnitt herüber ging.
Ich war wirklich sehr konservativ dem Thema gegenüber, denn für mich war Sex immer etwas intimes, was man nur mit seinem festen Partner erlebt. Ich hatte niemals das Bedürfnis einfach nur das körperliche zu suchen. Ich bin da irgendwie so hineingeschlittert. Die zwei One Night Stands waren nicht geplant, es kam einfach so, hat sich so ergeben. Nichts worauf ich stolz bin, weiß Gott nicht. Aber es ist auch nicht wofür ich mich schäme! Wieso sollte ich? Mein Leben, meine Ansicht und mein Sex(partner). 

Allerdings bin ich auch niemand der damit prahlt. Meine engen Freunde wissen es, weil sie alles wissen – sonst geht es auch niemanden was an.
Aber zurück zu meiner falschen Aussage. Sex kann auch ohne Liebe gut sein! Mehr als gut, toll, fantastisch. Man kann nicht immer darauf schließen, wenn es zwischenmenschlich nicht klappt, dass dann auch im Bett Flaute herrscht. Ich habe die Erfahrung gemacht. 

Ja, ich hatte einen weiteren One Night Stand. Und es war grandios. Ich vermag zu sagen, dass es der bisher beste Sex in meinem jungen Leben war. Für alle erfahrenen Frauen und Männer, ja ich weiß – man soll nicht alles hochloben, wenn man noch nicht so viel Erfahrung hat. Aber in diesem Falle muss ich es einfach. Für mich war der Sex, wie gesagt, immer ein Akt der Liebe, etwas liebevolles, nahes, was man halt macht, wenn man sich mag, liebt, gern hat. Aber ich hatte es noch nie mit dem Spaßfaktor verbunden. Klingt ziemlich deprimieren was? Aber nun kann ich sagen, dass ich es habe. Es hat Spaß gemacht, es war aufregend aber es war einmalig. Definitiv. 

Der letzte Punkt ist wohl das was mich stört. Ich finde es schade, dass es auf einer ernsteren Basis mit uns nicht klappen würde, denn guter Sex macht süchtig. Klingt etwas nach einem Männer denken aber welche Frau hat nicht gerne guten Sex? Ich bitte euch, so prüde wie ihr tut seid ihr gar nicht. Viele mögen nicht darüber reden, schämen sich, dabei ist es doch ein Thema was uns alle betrifft!
In unserer heutigen Gesellschaft ist es doch schon fast normal, dass man nicht mehr nur 1-2 Sexpartner in seinem Leben (hatte) hat, sondern mehr. Es wird toleriert, wenn man langfristig nur Sex möchte. Wir leben schon in einer sehr offenen Gesellschaft, aber trotzdem ist das Thema One Night Stand eine Grauzone. Jeder interessiert sich irgendwie dafür aber so richtig dazu stehen möchte dann doch niemand. 

Bestes Beispiel ist mein Beitrag dazu, denn er ist einer der am häufigsten gelesenen Posts auf meinem Blog, aber Kommentare darunter – Fehlanzeige! Meinungen dazu – NICHT VORHANDEN! Wie schaut es aus, traut ihr euch dieses Mal?

Was ist eure Meinung zu unverbindlichen Sex, wenn es für beide ok ist?
Verwerflich oder vollkommen in Ordnung? 

One Night Stands – ein Thema was Fragen aufwirft.

Habt noch einen schönen Tag,
eure Mila

Dies könnte dir auch gefallen

9 Meinungen

  1. Ich kann Dir ganz einfach sagen, warum ONS für mich keinen Sinn machen. entweder, sie sind Mist. Dann hätte man sie sich auch sparen können. Oder sie sind grandios - und man will mehr - was aber bei ONE NS steht eben nicht geht...

    AntwortenLöschen
  2. Ich seh das so: ONS sind schon eher so Durchschnitt. Warum? Weil auf einen guten mindestens einer kommt, der fürn Eimer war. :D Im Grunde also eben doch nur Durchschnitt. ;) Dass Liebe uns Sex zusammengehören, gilt für mich in einer Beziehung unbedingt. Aber wenn ich Single bin, höre ich ja nicht auf Bedürfnisse zu haben - da kann so ein Friend mit Benefit oder eben mal ein anonymer ONS ganz gut Abhilfe schaffen. Auch wenn ich da schon einige eher...zumindest befremdliche Dinge erlebt habe. Und obwohl ich eigentlich immer ein ganz gutes Händchen für meine Einmalbefriediger (hihi) habe, waren auch schon echte Gurken dabei. Aber je nun, das ist eben so. Sex kann nicht immer atemberauschend gut und geil sein, weder mit einem festen Partner noch bei nem ONS. Aber was mich ehrlich gesagt ein bisschen schockiert hat, war dein Kommentar, dass Du Sex nie als Spaßfaktor gesehen hast. Also wenn Sex keinen Spaß macht, nicht mal in der Beziehung, was ist das dann für eine Beziehung, frag ich mich? GERADE in einer Beziehung sollte doch der Spaß am Sex noch größer sein, als überhaupt irgendwann. Weil man (im besten Fall, sonst ist das Ganze eh für die Tonne) seinem Partner vertraut, seine Wünsche äußern kann, Neues ausprobieren, Lachen kann, wenn man aus dem Bett fällt, oder sich den Kopf anhaut, weils "zu wild" oder zu schusselig wurde... Finde ich bedenklich, dass für Dich Sex eine Art Pflichtprogramm in Sachen Liebe und Beziehung war bisher, das halt einfach dazugehört. Vielleicht habe ich das auch nur "überinterpretiert", aber ich hoffe für Dich und deine Libido, dass Dir der Spaß an der Sache, der sich Dir beim letzten ONS eröffnet hat, nie wieder - und erst recht gleich gar nicht in einer Beziehung - verloren geht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für dein Kommentar! Und ich sehe es ähnlich, Bedürfnisse hat jeder, egal ob in einer Beziehung, Single, Mann oder Frau!

      Ja, der Satz kann eine wirklich schocken. Es war nie so, dass ich kein Gefallen daran gefunden habe, klar war es schön usw. aber erst jetzt wo ich gesehen habe wieviel Spaß man doch haben kann, fühlt sich das davor wie ein Hauch von nichts an.

      Klingt bitter, ist aber so. In meinem Alter (Anfang 20) habe ich hoffentlich noch genug Zeit um dies zu revidieren.

      Vielen Dank und einen schönen Tag wünsche ich dir noch :-)

      Löschen
  3. das theme höre ich jetzt immer öfter im radio ! interessant wie sich die Meinungen teilen :)

    Blog



    ✎ Free Blogdesign |Facebook |Bloglovin |♥Instagram | Lookbook |Google✚


    Stay Gold

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Grade die Differenzen die zwischen Männern und Frauen angesprochen werden, finde ich total schwachsinnig,denn es gibt genauso viele Frauen wie Männer die nur das eine wollen und genauso viele Männer die lieber eine feste Beziehung hätten :-)

      Löschen
  4. Ich habe mir erst den früheren Beitrag von dir durchgelesen, damit ich wusste, wie radikal sich deine Meinung zu dem Thema gewendet hat.
    Interessant finde ich, dass du Sex mit Typen hattest, obwohl du gar nicht wolltest - also behauptest hast, dass du eigentlich gar nicht willst. Das bestätigt ja nur, dass, wie sich alle verhalten: bloß nicht darüber reden - aber es doch reizvoll oder "geil" finden. Das verhalten stelle ich vor allem bei jungen Leuten in meinem Alter (ca. 18-25) fest. Die Generation, die ja als so aufgeschlossen gilt.

    Ich persönlich bin alles andere als prüde, hatte aber "fast" noch nie ein One-Night-Stand. Das "fast" in dem Satz scheint nicht zu passen, richtig? Falsch: meine jetzige Beziehung begann mit einem fast-ONS. Ich kannte den Typ nicht, habe mich aber so stark angezogen gefühlt, dass ich nicht widerstehen konnte. Dabei war mir egal, ob daraus eine Beziehung wird oder ob ich einfach nur an diesem Wochenende Spaß haben werde.

    Allgemein gehört Sex für mich in eine Beziehung: zum Schutz vor meinen eigenen Gefühlen, weil ich weiß, dass ich jemand bin, der sich sehr schnell Gedanken um jedes kleine Erlebnis macht. Und auch, weil ich zu Menschen nicht so schnell meine körperliche Schutzbarriere fallen lassen kann. Umso aufgeschlossener bin ich in einer Beziehung - darum kommt für mich auch nur ein "echter Kerl" in Frage.

    Was mein Partner vor meiner Zeit mit anderen Frauen gemacht hat ist mir dabei egal. solange er mir treu bleibt kann er mit 1.000 Wesen der weiblichen (oder auch männlichen Gattung) geschlafen haben - umso geübter ist er dann an meinem Körper :D

    Dein Text ist wirklich sehr schön geschrieben.
    Man merkt auch an deiner Wortwahl, dass du mit dem Thema älter geworden bist :)

    Liebe Grüße > sara

    AntwortenLöschen