Text

RELATIONSHIP GOALS?

11:34:00

Ihr habt es sicher schon auf Instagram, YouTube oder sonst irgendwo gelesen – es ist ja in aller Munde und wird sehr gerne als Hashtag genutzt. Ich spreche von Relationship Goals oder Couple Goals.

Ich habe mich gefragt was das wohl sind. Also habe ich es in diversen Portalen eingegeben. Auf Instagram fand man einfach viele Bilder von Paaren, die zusammen Dinge taten. Zusammen kochten, Sport betrieben und und und. Auf YouTube hingegen fand ich sehr junge Paare die zu Musicalys tanzten usw. Hier habe ich mich wirklich gefragt ob die denn überhaupt wissen was seine Beziehung ist. Auch auf Facebook fand ich Bilder von Paaren, die offensichtlich ein sehr luxuriöses Leben führten. Ich begann zu grübeln, ob das wirklich alles Relationship Goals seien und was meine ,,Relationship Goals‘‘ sind. Ich spreche hier von meinen persönlichen Zielen der Beziehung, jeder hat natürlich andere aber können 12 Jährige wirklich schon wissen was ein Relationship Goal für sie wäre? Dies bezweifle ich stark.

Luxus pur? Schön und gut, aber sicher nichts was ich als Ziel meiner Beziehung bezeichnen würde. Es sind mir definitiv Dinge wichtiger als eine dicke Karre, vergoldete Teller oder die neuste Chanel Handtasche. Ich möchte mich und meine Beziehung durch ganz andere Dinge definieren.

Gemeinsame Interessen, man sollte sich für den anderen interessieren. Gemeinsam Dinge unternehmen. Das sind für mich wirklich Dinge die ich als Relationship Goal bezeichnen würde. Wenn man gemeinsam Dinge erlebt, die Welt bereist, neue Aktivitäten ausprobiert und auch was auf meiner Instagram Suche gefunden habe – gemeinsames kochen , ja das ist doch was schönes!

Ich denke jede Beziehung hat ihre Relationship Goals, Seiten um die einen jeder beneidet. So ist es bei mir zum Beispiel so, dass die Freunde von Christian unsere Beziehung so beneiden, weil ich auch Fußballfan bin, weil ich drei Brüder habe und vollkommen verstehen kann, wenn man mal einen mehr trinkt und auch gerne viel Zeit mit Freunden verbringt.

Aber es gibt auch Seiten in einer Beziehung, die keiner im Internet sehen will. Denn jedes Traumpaar hat seine Probleme. Das Luxusleben lässt einen vielleicht Realität verlieren, vielleicht werden Freunde vernachlässigt, vielleicht dreht sich die Beziehung nur um Sport und um nichts anderes, vielleicht wird sich oft gestritten, vielleicht sieht man sich durch die Arbeit nur wenig und vielleicht vergeht die Liebe auch irgendwann.

Mich beneidet zum Beispiel niemand um meine Fernbeziehung. Niemand möchte seinen Liebsten nur am Wochenende sehen.

Aber so hat jede Beziehung ihr Vor-und Nachteile. Guten und schlechten Seiten. Jede Beziehung hat ihre Probleme und in meinen Augen ist es mein meist angestrebtes Ziel, einander so zu akzeptieren und zu lieben wie man ist und die Probleme die in der Beziehung aufkommen gemeinsam zu lösen.

Es geht nicht um Dinge die man hat – besitzt, sondern um die Dinge die man gemeinsam schafft.

Aber nun zu euch – was sind eure ,,Relationship Goals‘‘ und was haltet ihr von dem Hype darum?

Ich denke es wird oft im falschen Zusammenhang benutzt und lässt grade Jüngeren ein ganz falsches Bild einer ,,perfekten‘‘ Beziehung vermitteln. Eine Beziehung ist ein laufender Prozess und erfordert Arbeit, von beiden Seiten.

Ich wünsche euch noch einen schönen Tag,

eure Mila


Dies könnte dir auch gefallen

2 Meinungen

  1. für mich sind relationship goals definitiv dinge, die man gemeinsam TUT und niemals dinge, die man besitzt. ich meine, es gibt ausnahmen, aber grundsätzlich. außerdem vermute ich, dass sie sich im laufe des lebens verändern können und es darauf ankommt, wie das leben verläuft und in welcher phase man grade ist. jedenfalls finde ich es schön und wichtig, darüber nachzudenken, weil es auch irgendwo ein bewusstsein schafft, ob man mit seiner beziehung am richtigen weg ist.

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich, dass du wieder schreibst :)
    Ich sehe dieses #relationshipgoals vor allem bei Teenagern, die sich gegenseitig die Zungen in den Hals Stecken oder bei frisch Verliebten, die mit dem Reichtum des anderen angeben wollen.

    Es ist zwar schön so einen Luxus zu haben, aber ich finde es einfach klasse, wenn man sich versteht und gegenseitig Freiraum lässt. Wenn man seinen Partner vielleicht sogar für sein eigenes Hobby begeistern kann. Die kleinen Momente sind für mich wichtig. Zum Beispiel, dass mein Freund mir morgens immer noch einen Kuss auf die Stirn gibt und mir meinen Plüschhund als Kuschelersatz in den Arm gibt. Das sind meine Ziele: ein Partner der lieb zu mir ist, obwohl ich es gerade gar nicht wahrnehme oder nie erfahren werde. Und dem ich das Gleiche auch bedingungslos zurückgeben möchte.

    Liebe Grüße > sara

    AntwortenLöschen